Skip to main content

Was ist ein Backpacker Rucksack? – Der Backpacker Rucksack Test klärt auf!

Die Welt ist die Heimat des viel reisenden Backpackers. Auf ihren Reisen tragen die Naturbegeisterten nicht etwa dicke Reisekoffer über Berge, sondern Rucksäcke. Moderne Backpacker treibt es Wochen oder Monate über Stock und Stein. Deshalb ist für die abenteuerlichen Reisen ein Backpacking Rucksack erforderlich, der mehr als nur ein Ausrüstungsgegenstand ist. Als engster Begleiter und Vertrauter beinhaltet er alles, was ein Kosmopolit in Wanderschuhen braucht. Wer sich ohne großen Aufwand fortbewegen möchte, informiert sich am besten in einem Backpacker Rucksack Test über eine vorteilhafte Auswahl an Reiserucksäcken.

Doch Reiserucksack ist nicht gleich Reiserucksack.

Backpacker Rucksack Test

Ein guter Backpacker Rucksack ist bei einer großen Tour enorm wichtig.

In dem Backpacker Rucksack Test zeigen sich die Unterschiede. Ein Tagesausflug in die Natur braucht keine Transportmöglichkeit mit genügend Raum für ein Zelt, wohingegen für eine mehrwöchige Reise ein Backpacking Rucksack benötigt wird, der mit einem zweiten zu Hause verglichen werden kann. Über den passenden Backpacking Rucksack definiert der Backpacker zudem sein Reiseindividuum. Was also der brüderliche Freund alles können muss, beantwortet dieser Ratgeber.

 

Für welche Zwecke ist er geeignet?

Ein Backpacking Rucksack ist bestens für Trekkingtouren geeignet. Dazu zählen Wanderungen der anspruchsvollen Kategorie. Da beim Wandern in der Regel weite Strecken zu Fuß zurückgelegt werden, braucht der Reisende für diesen Zweck einen Backpacking Rucksack, der sich bequem auf dem Rücken tragen lässt. Gleichzeitig beherbergt er sämtliches Hab und Gut des Naturfreundes. Doch nicht immer ist der Backpacker zu Fuß unterwegs. Er kann auch auf dem Fahrrad unterwegs sein. Manche Reiselustige haben ihr Skateboard dabei und wieder andere verschlägt es zwischenzeitlich auf Skier oder als Wanderreiter auf ein Pferd.

Extra Tipp
Der Zweck der Reise kann vielfältig sein. Oftmals kombiniert ein Outdoor Fan mehrere Reiseorte mit vollkommen unterschiedlichen Erfordernissen zur Bewältigung der Tour. Der richtige Rucksack beweist hier Multifunktionalität als der ideale Allrounder, der mehrere verschiedene Reisen gleichzeitig abdeckt.

Alle Reisen eines Backpackers haben eines gemeinsam – den Rucksack, der alles dabei haben muss, um die bestmögliche Versorgung zu leisten. Dies gilt auch für Tagestouren. Allerdings würde dafür in der Regel ein kompakter Daypack genügen.

Ein Blick in einen Backpacker Rucksack Test gibt Aufschluss über die Eignung des ausgewählten Rucksacks für den jeweiligen eingesetzten Zweck der Reise.

 

Welcher ist der beste Backpacker Rucksack?

Wie schon in unserem Beitrag zum Thema „Bester Trekkingrucksack“ kann man zu dieser Frage keine pauschale Antwort treffen. Jedoch gibt es einige Modelle auf dem Markt, welche sich als gute Rucksäcke bewiesen haben und eine gute Kombination aus Stauraum + Tragekomfort bieten.

Wir stellen dir diese Rucksäcke im Folgenden vor:

 

Speziell für Frauen:

Deuter Quantum 60+10 SL *

ab 129,85 € 219,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Zum Angebot*
Osprey Xena 85 *

ab 244,49 € 266,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Zu Amazon*

 

Empfehlungen für Frauen und Männer:

Tashev Mount 100+20 *

ab 149,95 € 159,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Zu Amazon*
Fjällräven Kajka 85 *

ab 312,05 € 399,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Zu Amazon*
Osprey Xenith 88 *

ab 209,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Zum Angebot*

 

Was zeichnet einen guten Backpacker Rucksack aus?

Ganz groß geschrieben ist Multifunktionalität. Ein Rucksack muss was aushalten können. Dazu zählen in erster Linie Stabilität, Strapazierfähigkeit, Wetterfestigkeit und Anpassungsfähigkeit. Damit der beste Freund während einer Reise nicht zum Feind mutiert, zeigt ein Backpacker Rucksack Test, auf was der Outdoor Liebhaber alles achten muss. Anhand der folgenden Auswahlkriterien, zeigt sich, auf was bei der Wahl des optimalen Begleiters alles geachtet werden sollte.

 

Tragekomfort im Backpacker Rucksack Test

Der Tragekomfort ist gerade für lange Touren enorm wichtig. Wer die meiste Zeit seinen Freund Huckepack trägt, wird es früher oder später im Rücken spüren. Glücklicherweise handelt es sich bei diesem Freund nicht um einen Menschen, sondern um einen Rucksack. Innovative Hersteller haben sich mit dem Thema Gesundheit beim Tragen auseinandergesetzt und intelligente Lösungen für den bestmöglichen Tragekomfort gefunden.

Backpacker Rucksack Test Tragekomfort

Bei einem Backpacker Rucksack spielt der Tragekomfort eine wesentliche Rolle und ist besonders auf langen Touren sehr wichtig.

Damit der Rücken des Tragenden auf langen Wanderungen geschont bleibt, sollte der Rucksack eine ausreichende Rückenpolsterung mit Belüftungskanälen in den Schaumstoffprofilen haben. Die Belüftungsmöglichkeit dient dazu, die Rückenauflage zu verringern. Der Tragende, der währende der Wanderung auch mal ins Schwitzen geraten kann, erfährt damit ein angenehmeres Tragegefühl.

Im Rückenteil eines Reiserucksacks sind oft auch flexible Schienen integriert, die die Anpassungsfähigkeit an den Rücken der tragenden Person verbessern. Vielen Menschen fällt es schwer, ihre Rücken gerade zu halten, wenn dieser für eine längere Zeit stärkeren Belastungen ausgesetzt ist. Da sich in einem Backpacker Rucksack sämtliches Hab und Gut befindet, kann es beim Zurücklegen langer Strecken schon mal schwer werden. Der Rücken bekommt dann eine leicht nach vorn gebeugte Position. Die Wirbelsäule drückt sich nach außen und kann bei einer schlechten Rückenpolsterung Schaden nehmen. Schärfere Kanten von diversen Gegenständen könnten sich in den Rücken drücken und diesen auf Dauer Schaden.

In der Regel zeigt hier auch der Backpacker Rucksack Test die besten Reiserucksäcke, bei denen eine Rückenpolsterung immer vorhanden ist. Fehlt diese, so ist das nicht der richtige Begleiter für Backpacker, die auf Nummer Sicher gehen wollen.

 

Tragesystem – Der Backpacker Rucksack Test prüft!

Ein ausgeklügeltes Tragesystem kann durchdachte Features besitzen, die für eine optimale Gewichtsverteilung beim Tragen schwerer Lasten sorgen. Ein Backpacker Rucksack Test hat gezeigt, dass Trekkingrucksäcke mit einem Deckelfach für eine bessere Lastenverteilung sorgen können. Das Deckelfach kann ohne viel Aufwand vor die Brust geschnallt und fixiert werden. Auf diese Weise verändert sich zugunsten des Wanderers der Schwerpunkt beim Tragen.

Für eine bessere Schwerpunktverlagerung sorgen auch die Gurte. Ein guter Wanderrucksack zeichnet sich neben den Schultergurten durch das Vorhandensein von Brust-, Bauch-, und Hüftgurten aus. Daneben kann es zusätzlich auch noch seitliche Gurte geben. Sämtliche Gurte sollten in ihrer Länge verstellbar sein. Auf diese Weise kann er kleineren oder größeren Menschen ideal angepasst werden.

Der Backpacker Test gibt Aufschluss darüber, dass nicht alle Tragesysteme von Backpacking Rucksäcken schwere Lasten vertragen. Es gibt Trekkingrucksäcke, die nur für mittlere Lasten geeignet sind. Je schwerer der Inhalt jedoch wiegt, desto eher besteht die Möglichkeit, dass sich die Gurte lösen. Aus diesem Grund ist es sinnvoll für jeden Outdoor Freak sich vorher zu überlegen, wohin die Reise geht und wie diese aussehen soll. Anhand einer organisierten Planung lässt sich abschätzen, was alles mit auf die Reise muss.

Steht viel auf der Checkliste, wird auch der Rucksack schwerer. Aus diesem Grund sind Kompressionsriemen wichtig. Auch diese sorgen für eine konzentrierte Lastenverteilung und sorgen für eine fixierte Form. Ist die Verarbeitung der Tragegurte und Kompressionsriemen von hoher Qualität, so kann es nicht passieren, dass der Rucksack beim Erklimmen von Bergspitzen hin und her baumelt. Gerade auf die Erfüllung dieser Sicherheitsfaktoren geht ein informativer Backpacker Rucksack Test ein.

 

Stauraum

Wer viel mitzunehmen hat, braucht viel Stauraum. Dies ist ein wichtiges Kriterium, was jeder Backpack Rucksack Test aufführt. Ein intelligentes und ordentliches Verstauen von dem Reisegepäck ist für jeden erfahrenen Backpacker das A und O.

Die Wahl des Volumens hängt von der Art und Dauer der Reise ab. Nicht jeder hat die Zeit wochen- oder monatelang durch Wälder und über Berge zu schlendern. Viele nehmen sich einen Wochenendtag vor, um vom Arbeitsalltag abzuschalten. In einen multifunktionalen Tourenrucksack mit innovativen preistreibenden Extras muss daher nicht investiert werden.

Wer sich aber gerne in der Einöde einer einsamen Landschaft wiederfinden möchte, braucht ausreichenden Stauraum in und an seinem Rucksack. Fronttaschen sind sehr praktisch für Dinge, auf die schnell und einfach zugegriffen werden soll. Ein Backpacker Rucksack Test erachtet ein 3D-Reißverschlusssystem an der Fronttasche als besonders sinnvoll. Die Fronttasche lässt sich schnell öffnen und damit bleibt der darin enthaltene Inhalt auf bequeme Weise griffbereit.

 

Multifunktionalität – Die Alleskönner beim Backpack Rucksack Test

Einen Backpack Rucksack Test ohne Alleskönner gibt es nicht. Hier findet der Outdoor Fan, die richtige Auswahl an multifunktionalen Rucksäcken für jede Art der Reise. Besonders auf das Material und die Verarbeitung kommt es an.

Auf langen Touren muss der Backpacker mit Durchhaltevermögen immer auch mit Wetterveränderungen rechnen. Auch bei Regen muss gewährleistet sein, dass das Gepäck trocken bleibt. Besonders in den Außen- und Seitentaschen kann es Schwächen im Material geben, wie ein Backpacker Rucksack Test beweist.

Auf einigen Reisen findet sich immer wieder eine Möglichkeit das Mobiltelefon aufzuladen oder den Laptop. Manche Naturfreaks mögen auf jegliche elektronischen Geräte verzichten. In der heutigen Zeit sieht das bei den meisten Menschen anders aus. In der Konsequenz heißt das, dass auch diese teuren Geräte vor Nässe und Feuchtigkeit geschützt sein müssen.

Das Material muss auf jeden Fall wasserdicht sein, sonst kann es irreparable Schäden geben. Das Vorhandensein einer Regenhülle ist von Vorteil.

Auch im Rahmen einer längeren Reise kann ein Tagesausflug stattfinden. In einem Backpack Rucksack Test lassen sich die Modelle inklusive Daypack in einer Übersicht ausfindig machen.

 

Eigengewicht und Größe

Eigengewicht und Größe spielen eine wichtige Rolle. In der Überblickansicht beim Backpacker Rucksack Test können diese Einheiten bei verschiedenen Modellen miteinander verglichen werden. In der Regel liegen sie zwischen 2.500 g und 2.700 g.

Backpackerinnen kommen etwas leichter davon, büßen damit auch nichts an der Vielfältigkeit ihres Rucksacks ein.

 

Rucksäcke für Frauen und Männer im Backpacker Rucksack Test

Ein Blick auf den Backpacker Rucksack Test zeigt, dass sich die Modelle von Frauen und Männern unterscheiden. Dies gilt sowohl für das Gewicht als auch für die Passform. Frauen sind meistens schmaler gebaut als Männer und haben schmalerer Schultern.

Rucksackmodelle für Frauen haben gepolsterte Schultergurte, die eine frauenspezifischen Schnitt aufweisen. So ist es nicht möglich, dass der Rucksack seitlich von den Schultern rutschen kann. Auch der Rückenteil ist der Passform einer weiblichen Person bei den meisten Modellen für Frauen angepasst. Allerdings lässt sich bei den meisten Modellen der Rückenteil an die eigenen Proportionen anpassen und erlaubt dadurch auch die Einstellung an einen weiblichen Rücken. Bei manch einem Backpacker Rucksack lässt sich sogar die Schulterbreite einstellen. Hierdurch wird der Rucksack sehr flexibel anpassbar und ist dementsprechend für Frauen und Männer geeignet.

Was das Design betrifft, finden sich in dem Backpacker Rucksack Test leichte Unterschiede. Allerdings sind die meisten Ausführungen in einem neutralen Design gehalten.

Auf jeden Fall ist in einem Backpack Rucksack Test sowohl für die Frau als auch für den Mann der richtige Backpacking Rucksack dabei. Hier werden wesentliche von unwesentlichen Features getrennt betrachtet und bewertet.


Ähnliche Beiträge